Kategorien
News

Diese Google-Produkte unterstützen matter

Auf seiner internationalen Entwicklerkonferenz Google I/O hat der US-Konzern etwas mehr über matter verraten. Folgende Google-Produkte sollen den neuen Smarthome-Standard unterstützen, wenn es Ende 2021 losgeht:

  • Die Google Home-App bleibt erwartungsgemäß die Kontrollzentrale jeder Smarthome-Installation, die mit Steuerintelligenz von Google arbeitet. Nur, dass sie eben künftig auch mit matter-Geräte umgehen kann.
  • Das Android-Betriebssystem für Smartphones und Tablets soll neue matter-Produkte beim Einrichten automatisch erkennen und zur Installation anbieten. Dabei öffnet sich automatisch ein Fenster am Bildschirm, wie es Apple-Nutzer bereits von der Inbetriebnahme ihres HomePod oder von AirPods-Kopfhörern gewohnt sind (Bild unten). Voraussetzung: Das neue matter-Gerät ist mit Bluetooth ausgestattet. Sonst kann es sich gegenüber Android nicht zu erkennen geben.
Android soll Produkte mit Bluetooth automatisch erkennen. ©Google
  • Im Nest-Sortiment tut sich am meisten. Drei aktuelle Produkte werden nicht nur matter unterstützen, sondern gleichzeitig als Zentrale für den Funkstandard Thread dienen: der Nest Hub (2. Gen.), der hierzulande noch nicht erhältliche Nest Hub Max und das Mesh-System Nest Wifi. Von den reinen WLAN-Geräten erhalten ein Software-Update: Google Home, Nest Mini (1+2. Gen.), Nest Hub (1. Gen.) und Nest Audio. Außerdem soll als erstes Peripheriegerät der aktuelle Nest Thermostat mit matter kompatibel werden. Allerdings ist das für Nutzer*innen in Deutschland nur bedingt interessant, weil Nest-Thermostate hier offiziell gar nicht angeboten werden. Zu anderen Produkten wie Kameras, Rauchmeldern und Chromecast hat Google noch keine Aussagen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben − drei =