Kategorien
Produkte

Samsung-Geräte bekommen Hub-Funktion und matter

Auf der CES in Las Vegas hat Samsung seine matter-Pläne aus dem vergangenen Jahr konkretisiert. Wie der Hersteller auf der amerikanischen Elektronikmesse mitteilte, sollen ausgewählte Samsung-Produkte im Laufe des Jahres 2022 mit Funktionen eines SmartThings-Hub ausgestattet werden. Die gleichnamige Zentrale des hauseigenen Smarthome-Systems ist bislang als separates Produkt erhältlich. Es organisiert die Steuerung und stellt den Kontakt zu anderen Geräten her, die kein LAN-Kabel oder WLAN für die Verbindung nutzen. Dabei kommen aktuell die Funkprotokolle Z-Wave und Zigbee zum Einsatz, für die Zukunft ist auch Thread geplant.

SmartThings-Hub (v3)
Der SmartThings-Hub ist die Steuerzentrale des Smarthome-Systems von Samsung. Bild: matter-smarthome.de

Künftig soll der Hub nun in andere Geräte Einzug halten. Konkret ist die Rede von Smart-TVs, smarten Monitoren und Kühlschränken. Um welche Modelle es sich dabei handelt – und ob ausschließlich Neuerscheinungen des Jahrgangs 2022 in den Genuss der Smarthome-Funktionen kommen –, lässt Samsung offen. Als sicher gilt jedoch, dass entsprechend ausgestattete Geräte den matter-Standard unterstützen werden. Sie kommen damit als Steuerung für das Smarthome der Zukunft infrage.

Einen eigenständigen SmartThings-Hub in vollem Umfang ersetzen, werden sie wohl nicht. Es sei den, Samsung baut künftig neben WLAN auch alternative Funkstandards wie Thread, Z-Wave und Zigbee in seine Hausgeräte ein. Immerhin: für Smart-TVs ist ein USB-Stick geplant, der Zigbee 3.0 auf den Geräten nachrüstet.


Diesen Beitrag teilen: